Pressemitteilung 14.09.2019

Zukunftsweisende Weiterentwicklung Lentikelextraktion

Neuer SCHWIND ATOS Femtosekundenlaser SmartSight

Das Unternehmen SCHWIND eye-tech-solutions präsentiert sich anlässlich des ESCRS Kongresses mit einem signifikant erweiterten Anwendungsportfolio. Der neue Femtosekundenlaser SCHWIND ATOS aus dem Hause des Technologieführers für refraktive und therapeutische Hornhautchirurgie beeindruckt mit einer zukunftsweisenden Weiterentwicklung der minimalinvasiven Lentikelextraktion - dem SmartSight Verfahren. Das hochentwickelte Lasersystem zeichnet sich insbesondere durch ein Eyetracking der neuesten Generation aus. Mit Pupillenerkennung und Zyklotorsionskorrektur ermöglicht der Femtosekundenlaser eine passgenaue Zentrierung des Patientenauges entlang der visuellen Achse. So eignet sich SmartSight neben der Behandlung von Myopie auch für Patienten mit höherem Astigmatismus bis zu fünf Dioptrien. Darüber hinaus überzeugt SCHWIND ATOS mit hochpräzisen Flaps für die FemtoLASIK. „Mit dem neuen Femtosekundenlaser und der SCHWIND AMARIS Excimer-Laser Produktfamilie stellen wir unseren Anwendern jetzt die wichtigsten All-Laser Verfahren aus einer Hand zur Verfügung: SmartSight als minimal-invasive Lentikelextraktion der neuesten Generation, die intrastromale FemtoLASIK und die berührungsfreie TransPRK/SmartSurfACE Oberflächenbehandlung“, kommentiert Geschäftsführer Rolf Schwind.

Weitere Pluspunkte: Das gekrümmte Kontaktelement des SCHWIND ATOS sorgt für eine optimale Anpassung an das Auge und ist in nur zwei Arbeitsschritten einsatzbereit. Durch eine integrierte Filterfunktion kommt es ohne zusätzliche Schläuche und Filter aus. Die an den kornealen Limbus angepasste Form reduziert den Druck auf das Auge während des Docking-Prozesses.

SCHWIND ATOS bestätigt die umfassende Expertise von SCHWIND bei der Umsetzung glatter Hornhautoberflächen. Lentikel und Flap zeichnen sich durch eine hohe Homogenität und perfekte Glättung aus. Dies führt zu einer sehr einfachen Extraktion des Lentikels und einer schnellen Visusregeneration des Patientenauges.

Erste Behandlungsergebnisse im Rahmen einer Untersuchung mit 34 myopen Augen (präoperativer SEQ -2 bis -8dpt) von Dr. Rohit Shetty, Indien und Prof. Dr. Theo Seiler, Schweiz, belegen die hohe Vorhersagbarkeit und Sicherheit der Lentikelextraktion mit dem SmartSight Verfahren. Einen Monat nach der Behandlung entsprach der unkorrigierte Visus den präoperativen Werten mit Brille oder Kontaktlinse oder lag sogar höher. Auch überzeugten die Sehergebnisse in der frühen postoperativen Phase. Bereits einen Tag nach der Behandlung erzielten 92 Prozent der behandelten Augen eine Sehleistung vergleichbar mit dem präoperativen korrigierten Visus. Die Qualität des Lentikels und der Inzision wurden von den beiden Chirurgen als durchweg gut bewertet. Auch sechs Monate nach der Behandlung erwiesen sich die Ergebnisse als stabil.

Aufgrund seiner geringen Abmessungen und einer kleinen Stellfäche ist SCHWIND ATOS äußerst flexibel im refraktiv-chirurgischen Alltag nutzbar. Durch den schnellen Systemtest ist der Femtosekundenlaser innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit.